Land 2 aktuell
Inhalt ausblendenInhalt einblenden
Landschaftsplanung

Masterplan Leibnitzer Feld

Entwicklungskonzept Abbaugebiet Leibnitzer Feld West

Das Kiesabbaugebiet des nördlichen Leibnitzer Feldes ist durch eine jahrzehntelange Rohstoffnutzung geprägt, die – der Rechtslage entsprechend – auf Einzelgenehmigungen ohne abgestimmtes Gesamtkonzept beruhte. Dennoch haben sich im Zuge der abnehmenden Abbautätigkeit Freizeitnutzungen wie Fischen, „sanfte Badenutzung“ u.a. herausgebildet.
Die wenig bis gar nicht aufeinander abgestimmten Einzellösungen haben im Projektgebiet wiederholt zu Interessenskonflikten geführt, vorrangig zwischen Rohstoffabbau und Freizeitnutzung. Gestaltungsmängel erwiesen sich als hinderlich für die Entwicklung einer qualitativ hochwertigen touristischen Freizeit- und Erholungsnutzung.
Folglich blieben die hohen Freizeit- und Tourismuspotenziale des Gebietes, trotz der beinahe ausgeschöpften Nutzung der Rohstoffpotenziale,  bisher größtenteils ungenutzt.

Das Entwicklungsprogramm zeigt nun einen Weg zur qualitätsvollen Nutzung des hohen Potenzials für sanfte Freizeitnutzungen, wie Spazieren, Radfahren, Fischen, Naturbeobachtung aber auch für intensive Badenutzung, wenn eine entsprechende Ver- und Entsorgungsinfrastruktur geschaffen wird.

freiland wurde mit folgenden Aufgaben beauftragt:
  • Grundlagenerhebungen
  • Recherche und Analyse wasserrechtlicher Bescheide
  • GIS-Analyse
  • Masterplan l Zusammenführung der unterschiedlichen Funktionen und Nutzungsansprüche
  • Aktionsplan l Überlagerung der Masterplanmaßnahmen und Ist-Zustand
  • Grobkostenschätzung
  • Berichtlegung und grafische Aufbereitung durch Skizzen, Pläne, Plakate
  • Öffentlichkeitsarbeit (Workshops, Interviews mit Grundbesitzern, Nutzern, Behörden und Gemeinden, Präsentationen für regionalen Planungsbeirat, Gemeinde, Besitzer, Vertreter der Landesregierung)
  • Projektkoordination