Land 2 aktuell
Inhalt ausblendenInhalt einblenden
Freiraumentwicklung

Masterplan Mur Graz Süd

Abschnitt Puntigamer Brücke – A2 Brücke

Bezugnehmend auf die 2006 und 2007 durchgeführte UVE für die Wasserkraftwerke Gössendorf und Kalsdorf an der Mur waren Auswirkungen auf den Fluss im Raum der Stadt Graz zu erwarten. Um diese Auswirkungen so weit wie möglich zu begrenzen, aber auch im Sinne der Chance, neue attraktive Areale entlang des Murufers zu schaffen, erfolgte parallel zur UVE die  „Ökologische Fach- und Freiraumplanung der Mur und ihrer Uferbereiche zwischen Puntigamer Brücke und Autobahnbrücke (ca. 2,4 km)“.

Im Rahmen dieses Projektes waren zunächst die notwendigen Grundlagen zu sammeln, zu sichten und aufzubereiten bzw., wenn notwendig, zu verdichten und zu ergänzen. In der Entwicklung eines Masterplanes sollten negative Auswirkungen des KW Gössendorf auf diesen Murabschnitt analysiert sowie Defizite und Potentiale aus ökologischer und freiraumplanerischer Sicht ermittelt werden.
Ziele und Visionen, Strategien und Maßnahmen zur Nutzung vorhandener Potentiale und Verminderung negativer Auswirkungen sollten in geeigneter Form aufbereitet werden.

In einem zweiten Schritt wurden diese Maßnahmen in einem gestalterischen Gesamtkonzept auf Entwurfsniveau planerisch umgesetzt.

Aufgaben freiland:
  • Recherche und Analyse bestehender Planungen
  • Kartierungen (Pflanzen und ihre Lebensräume, Landschaftsbild, Freizeit und Erholung, Siedlungsraum)
  • Analyse und Maßnahmenentwicklung zu Ökologie und Freiraumplanung
  • Erstellung Masterplan
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Vorentwurf ökologische Fachplanung
  • Vorentwurf Freiraumplanung