Land 2 aktuell
Inhalt ausblendenInhalt einblenden
Landschaftsplanung

Wettbewerb Pflegewohnheim "Peter Rosegger"

Landschaftsgestaltung, Freiraumplanung

Ziel des geladenen Wettbewerbes war die Ausarbeitung eines Konzepts für das Pflegewohnheim und die angrenzende öffentliche Grünfläche mit Esplanade.

Esplanade und öffentliche Freiräume
Bei der Gestaltung des öffentlichen Grüns samt der ÖV Trasse wurde die Linearität  dieses Raumes thematisiert. Es wurde ein Park entwickelt,  dessen Gliederung auf Funktionen „Verkehr“, „Flanieren“ sowie „Aufenthalt und Aktivität“ basiert. Die Promenade grenzt an die Verkehrszone und ist in Analogie zum „Zebrastreifen“ mit einem Streifenmuster bedeckt. Dieses Gestaltungskonzept ermöglicht eine flexible, dem zukünftigen Bedarf entsprechende Organisation von Aufenthalts- und Spielbereichen und eine flexible Erschließung der angrenzenden Grundstücke.

Pflegeheim
Durch eine entsprechende Gestaltung der Außenräume wird den Nutzungsansprüchen der Heimbewohner an den Freiraum Rechnung getragen: Spazierengehen, Kommunikation, Ruhe und Beobachtung, sowie ein hoher Anteil an „Schaugrün“.

Demenzgarten - Ein sicherer Erlebnisraum
Ein Rundweg erschließt den Garten mit zentral gelegenen Staudenhochbeeten. Die höher gelegenen Beete erleichtern den Benutzern das Naturerleben und erhöhen die Sinneseindrücke. Ein Springbrunnen sorgt für eine positive, beruhigende Geräuschkulisse
Heimgarten - Entspannung und Unterhaltung im Grünen
Eine durchgehende Achse verbindet die Innenhöfe mit dem Heimgarten. Sie ist Bewegungslinie und  Platz. Streifen von Stauden, Gräser- und  Kleinsträuchern gliedern den Raum und umrahmen die Sitzplätze.
Gartenhöfe - Das grüne Wohnzimmer
Die Gartenhöfe sind die Erweiterung der vorhandenen Aufenthaltsräume im Gebäude. Sie sind Treffpunkt und Bewegungsräume,  sowie „grüne Kulisse“ für die Bewohner. Durch die differenzierte Gestaltung mit Pflanzelementen entstehen unterschiedliche kleinräumige Erlebnisbereiche.