Land 2 aktuell
Inhalt ausblendenInhalt einblenden
Landschaftsplanung

Ökologische Fach- und Landschaftsplanung Naherholungsgebiet Auwiesen

Die Auwiesen bilden mit einer Fläche von 135.000 m² das Tor zum zentralen Grünraum des Grazer Beckens an der Mur. Ausgehend vom Kraftwerksbau in Gössendorf und der darauf erfolgten Kooperation der Stadt Graz mit der Steweag-Steg GmbH konnte mit Hilfe einer Kofinanzierung durch die Europäische Union dieser wertvolle Erholungsraum für die Stadt Graz und die Nachbargemeinden sichergestellt und naturnah gestaltet werden.

Die Planung erfolgte aufbauend auf der Entwicklungsstudie Eichbachgasse und einem Wettbewerb für das Naherholungsgebiet. 2012 wurden Vorentwurf, Entwurf und Detailplanung der Projektsphase 1 durchgeführt, die Umsetzung begann im Sommer 2012. Im Frühsommer 2013 wird der erste Teil des Naherholungsgebiets Auwiesen offiziell für Besucher geöffnet.

Bereits jetzt wird die Auwiesen von der Bevölkerung ausgiebig genutzt: Spazierengehen, Laufen, Radfahren, Picknicken, Grillen oder einfach nur die Natur beobachten - der neue Freiraum im Süden von Graz findet großen Anklang.

Folgende Leistungen wurden von freiland Umweltconsulting gemeinsam mit su.n spaceunit network erbracht:
  • Vorentwurf und Entwurf
  • Detailplanung  und Bepflanzungsplanung
  • Grobkostenschätzung
  • Naturschutzrechtliche Einreichung
  • Ökologische Bauaufsicht