Land 2 aktuell
Inhalt ausblendenInhalt einblenden
Referenzen

Städtebaulicher Wettbewerb St. Martin

Siegerprojekt

Auf einer Fläche von rund 90.000 m² wurden im Rahmen des städtebaulichen Wettbewerbes  „Graz-St. Martin“ durch das Zivilingenieurbüro Kerschbaumer-Depisch rund 650 geförderte Genossenschaftswohnungen und 50 Reihenhäuser geplant.

Das zugehörige Freiraumkonzept wurde in Kooperation mit freiland Umweltconsulting erstellt, wobei besonderes Augenmerk auf die Funktionalität sowie auf benachbarte Baustrukturen und die Erhaltung von Sichtbeziehungen gelegt wurde. So hebt z.B. das geplante Wegenetz mit begleitenden Baumreihen die Sichtbeziehung zum Schloss St. Martin hervor.

Auf Basis der funktionsorientierten Freiraumplanung erfolgte eine Zonierung der Projektfläche in folgende Bereiche:
  • Privatbereich: Die zwischen den Wohneinheiten gelegenen Flächen stehen als Privatgärten zur Verfügung und erweitern damit den privaten Wohnbereich.
  • Zentraler Platz: Dieser Platz ist keiner streng definierten Nutzung gewidmet und bietet Raum für Spiel, Picknicks, kleine Veranstaltungen etc.
  • Erlenbruchwald: Die nötigen Versickerungsflächen wurden in den Randbereichen der Projektfläche als Erlenbruchwald geplant. Dieser ist über ein geschwungenes Wegesystem mit Brücken zugänglich und stellt zahlreiche Rast- und Spielmöglichkeiten bereit.